Liechtenstein Offshore

Investieren in Altersheimen

In einem Seniorenwohnheim zu investieren ist ein ertragsfähigen Investmentgeschäft geworden.
Das Prinzip ist sehr einfach, aber die Ergebnisse über ihre finanzielle Situation konsequent sind. Sie kaufen ein Zimmer für Senioren, die intensiven Pflege brauchen. Ein Vertrag ist zwischen die Senior, der Investor und der Staat unterschrieben. Der Anleger schließt ein Mietvertrag ab mit dem Geschäftsführer dem Seniorwohnheim. Dann, der Geschäftsführer kümmert sich um alles.

=> http://www.ehpad.com/


Der Mietvertrag, der abgeschlossen ist, dauert drei, sechs oder neun Jahren. Es ist eine Sicherheit für den Anleger, der keine Beziehungen mit dem Senior hat. Es handelt sich um einen Pachtvertrag. Es reduziert die Mietzufalle und verbessert die Rentabilität. Es ist ein interessantes Mittel, um sein Anlage zu sichern. Es erlaubt Mit der Überalterung der Bevölkerung entwickelt sich der Markt der Pflegeabhängigkeit. Es gibt nicht genug Seniorwohnheim, um die Anfrage zu entsprechen.


Diese Anlege ist ein Kompromiss zwischen ein Immobilieninvestment und ein Vermögensanlage.
In der Tat kauft der Investor ein Raum ohne die üblichen Schwierigkeiten, die zum Anlage in Immobilien zusammengebunden sind. Oft, man rat diesen Anlage auch für Rentner. In der Tat, es kann interessant sein, der Ebene seiner Pension anzusteigen. Wenn man in eines Seniorwohnheim investiert, bekommt man die Miete. Es ist ein Komplement und kann sein Lebensbedingungen zu verbessern. Die Wirtschaft Situation in der Eurozone ist genug schlecht deswegen müssen wir der Zukunft antizipieren. Investieren in Seniorwohnheim ist eine Möglichkeit, um dieses Problem zu antworten.